Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Breite Lösungspalette mit Liapor

Schüttungen müssen unterschiedliche Aufgaben erfüllen – ob als Höhenausgleich oder für die Wärme- und Schalldämmung. Der natürliche Baustoff Liapor verbindet diese beiden Eigenschaften und lässt sich äußerst vielseitig einsetzen: als ungebrochenes Korn oder in der Mischung mit gebrochenem Liapor, sowohl lose als auch gebunden.

Liapor wird aus sogenanntem Blähton hergestellt und ist eine mit Luftporen durchsetzte, keramische Tonkörnung, die Wärme dämmt und speichert sowie den Schall reduziert. Die charakteristische, schützende Klinkerhaut macht das Schüttungsmaterial unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen und ist eine Folge der während der Herstellung herrschenden hohen Brenntemperaturen.
Durch diese Klinkerhaut mit den geschlossenen Poren im Inneren nimmt Liapor nur sehr wenig Feuchtigkeit auf und kann diese sehr schnell wieder abgeben. Liapor ist frostsicher und verhält sich im Wasser neutral, es schimmelt und verrottet nicht. Gleichzeitig ist Blähton mechanisch sowie chemisch beständig und wird daher weder von Säuren, Laugen noch von Nagetieren oder anderem Ungeziefer angegriffen. Zudem ist das Material nicht brennbar und so in A1, der höchsten Brandklasse angesiedelt.
Das ökologische Schüttungsmaterial ist zudem 100-prozentig recyclingfähig und für die ausgezeichnete Baubiologie spricht die IBO-Kennzeichung.

Liapor Bodenleger - ratgeber bauen

Lose, ungebrochene Trockenschüttung aus Liapor-Blähton: schnell und einfach zu verarbeiten.

Ungebrochene und gebrochene Körnung
Mit einer losen, ungebrochenen Trockenschüttung lassen sich wärmedämmende Schüttungen leicht und schnell realisieren. Die ungebrochene Liapor-Blähtonkörnung gibt es in zwei Korngrößen: Die unterschiedlichen Versionen heißen 4/8 (Korndurchmesser von vier bis acht Millimeter) und 8/16 (Korndurchmesser von acht bis sechzehn Millimeter). Je nach benötigter Menge wird die Trockenschüttung lose per Lkw, in Säcken à 50 Liter, in Big Bags mit 1.000 oder 2.000 Liter Volumen sowie im Silo zum Einblasen auf der Baustelle angeliefert.

Als Trockenschüttung sorgt Liapor bei verschiedensten Anwendungsgebieten für hohe Wärmedämmung und -speicherung: In Holzbalkendecken, zwischen Lagerhölzern auf Massivdecken, in Holzschalungswänden, bei der reversiblen Verfüllungen von Kabel- und Rohrkanälen oder als Drainageverfüllung im Fundamentbereich.

Liapor Thermobeton
Der Liapor-Thermobeton bezeichnet eine gebundene Ausgleichsschüttung, ebenfalls in der Körnung Liapor 4/8 beziehungsweise 8/16: Hiermit lassen sich nicht nur größere Höhenunterschiede ausgleichen, sondern auch sichere und stabile Untergründe für alle nachfolgenden Fußbodenaufbauten erzeugen. Zusätzlich bewirkt der Thermobeton einen hervorragenden Schall- sowie Wärmeschutz.

Liapor 50 Liter Säcke - ratgeber bauen

Liapor-Schüttung: in unterschiedlichen Korngrößen, als ungebrochenes Korn oder als Liaporfit, eine feine Mischung aus gebrochenem und ungebrochenem Liapor.

Einbringung mit dem Kneißl-System
Ein spezielles Verfahren zum Einbringen von Liapor-Thermobeton bildet das Kneißl-System: Mittels eines patentierten Mischkopfs wird der leichte und druckfeste Liapor-Zuschlagsstoff erst kurz vor dem Austritt mit dem Zement vermischt. Der geringe Wasseranteil verhindert, dass zu viel Feuchtigkeit eingetragen wird.

Für einen trockenen und belastbaren Fußbodenaufbau bietet der Hersteller wiederum eine andere Lösung an: Liaporfit heißt die feine Mischung aus gebrochenem sowie ungebrochenem Liapor, die damit wesentlich trittfester als eine Rundkörnung ist. Das Material gelangt in jeden Winkel und umschließt problemlos Kabelkanäle sowie Installationsrohre, auch Unebenheiten werden lückenlos ausgeglichen. Liaporfit erreicht ausgezeichnete Wärme- und Schalldämmwerte und wird seit langem als praxisgerechte Anwendung in Sanierung sowie Neubau verwendet.

Liapor Herrenchiemsee - ratgeber bauen

In diesem Fall kommt auf die ungebundene Liapor-Schüttung kommt noch eine zweite, zementgebundene Liapor-Schüttung. Die Kombination bildet den sicheren und stabilen Untergrund für alle weiteren Bodenaufbauten.

Mit Zement gebunden, bildet Liaporfit einen attraktiven Leichtestrich. Das Einsatzgebiet hier ist beispielsweise ein Fußbodenaufbau, wie er bei Badezimmern erforderlich ist. Das geringe Gewicht, die hohe Belastbarkeit, der optimale Schallschutz und die fußwarme Oberfläche sind Vorteile eines Liapor-Leichtestrichs.

 

Fotos: Liapor
O. Rautenberg