Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Viereinhalb Meter, neu interpretiert

In Fitzroy, dem ältesten und kleinsten Stadtteil der australischen Metropole Melbourne, lebte eine vierköpfige Familie acht Jahre in einem sehr bescheidenen und betagten Haus. Weil die Kinder allmählich zu Teenagern werden, wurde es umgebaut. Und wie!

Fitzroy, inzwischen ein wichtiges kulturelles Zentrum von Melbourne, war vor allem bis in die 1930er Jahre eine reine Arbeitersiedlung. Aus diesem Grund sind die Häuser dort klein und aus günstigen Materialien errichtet. Hinter den einfachen Fassaden dominiert Backstein, viele der Häuser sind kalt und dunkel.

Frontseite Arbeitersiedlung - ratgeber bauen

Häuser einer typischen Arbeitersiedlung, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts auf der ganzen Welt entstanden.

Die Gärten sind klein und oft nach Norden ausgerichtet. Es gibt kleine Terrassen, hinter den Gärten verlaufen kleine Gassen. Es ist also alles etwas eng und gedrängt in Fitzroy. Dennoch war ein Umzug keine Option, die Familie ist ein aktiver und wichtiger Bestandteil eines lebendigen Stadtteils.

Umzug war keine Option

Die Familie wandte sich an Andrew Maynard, einen jungen australischen Architekten, der zur Zeit mit Preisen und Lob von allen Seiten überschüttet wird. Maynards Taktik in der Moor Street war die Maximierung von Funktion und vorhandenem Raum bei gleichzeitiger Erschaffung eines Hauses aus drei kleinen Bestandteilen. Ein einzelner monolithischer Baukörper sollte vermieden werden, ebenso sollte das Haus in die Umgebung passen.

Küche, Lichthof und Terrasse - ratgeber bauen

Die Küche mit Essbereich als Bindeglied zwischen Lichthof und Terrasse.

Der Anbau, der Küche, Bad, Waschraum und Esszimmer enthielt, wurde entfernt. All diese Räume wurden umgesiedelt, modernisiert und um ein großes Elternschlafzimmer erweitert. Die ursprüngliche Ziegelterrasse wurde beibehalten, renoviert und so wieder zu neuem Leben erweckt.

Badezimmer und Lichtschacht mit Ahorn - ratgeber bauen

Dank Lichtschacht zum Innenhof ist das moderne Bad trotz großer Glasflächen uneinsehbar, der Ahorn hat mehr Platz.

Der Ahorn bleibt

In der Mitte des Original-Hauses gab es einen kleinen Lichtschacht, unter dem ein japanischer Ahorn stand. Die Familie hat diesen Lichtschacht oft als Abkürzung für die Kommunikation untereinander genutzt: Von oben nach unten, von der Küche ins Schlafzimmer, sogar vom Schlaf- ins Kinderzimmer wurde „durch den Ahorn hindurch“ miteinander gesprochen. Aufgrund dieser Erfahrung wurden Baum und Lichtschacht im neuen Haus beibehalten, der Lichtschacht wurde sogar vergrößert und der Ahorn von Glas umgeben. Die Gespräche sind geblieben, sie sind jetzt besser und einfacher als zuvor.

 

Gartenseite, vor- und nachher - ratgeber bauen

Links der Altbau nach Beseitigung des Anbaus, rechts das beeindruckende Ergebnis nach Fertigstellung. Die beiden „Boxen“ im Obergeschoss beinhalten das Elternschlafzimmer.

Die separaten Boxen auf dem Dach enthalten das Elternschlafzimmer. Dieser Raum ist Baumkronen umgeben, von der des Ahorns im Süden und von der eines großen Gummibaumes im Norden. Man fühlt sich dort also fast wie in einem Baumhaus. Und aus diesem „Baumhaus“ hat man den Blick auf die Siedlung in Fitzroy, mit all ihren alten Backsteinhäusern, Anbauten und kleinen Terrassen.

Grundriss Haus Moor Street, Melbourne - ratgeber bauen

Schmal, aber lang: Das neue Haus als Grundriss

Mehr Infos und weitere tolle Projekte gibt es auf der Webseite von Andrew Maynard.

Fotos: Peter Bennetts

O. Rautenberg