Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Traumhaus mit Aussicht - moderne Architektur in Holzbauweise

Kubische Formen, klare Linien, riesige Glasfronten: In Albstadt, mitten im Herzen der Schwäbischen Alb haben sich private Bauherren ihren Traum vom Eigenheim erfüllt. Eine besondere Herausforderung sah der Architekt in der steilen Hanglage des Grundstücks. Sollte es möglich sein, trotz der Steigung eine große Wohnfläche und gleichzeitig eine imposante Außenansicht zu schaffen?

Das beeindruckende Ergebnis zeigt eine architektonische Meisterleistung: auskragende Stockwerke und eine spektakuläre Terrasse, die von einer elf Meter hohen Stahlstütze getragen wird. Darüber hinaus überzeugt das Haus durch den Verbau wohngesunder ökologischer Holzwerkstoffe sowie durch seine Energieeffizienz.

Ansicht Straße - ratgeber bauen

Ansicht von der Straßenseite und Blick auf die PV-Anlage auf dem Flachdach.

Auskragung und weitere Raffinessen

Während das Gebäude von der Straßenseite beinahe wie ein flacher Bungalow anmutet, zeigt der Blick von der Hangseite, dass das Anwesen tatsächlich aus drei Etagen besteht.Die Auskragung beginnt bereits bei der unteren Etage, die mit einer eleganten Stahlkonstruktion gestützt wird. Zugleich entsteht die Illusion, das Haus rage aus dem Berg heraus in den Luftraum.

Extreme Hanglage - ratgeber bauen

Ansicht von der Hangseite und Blick auf die auskragenden Elemente mit den Stahlträgern.

Die zum Hang zeigende Fassade weist noch weitere architektonische Raffinessen auf. Der schräge Verlauf unterbricht die ansonsten strenge Rechtwinkligkeit. Zudem scheinen Terrasse und Obergeschoss auf den ersten Blick versetzt – eine Idee des Architekten, um das Gebäude nicht zu massiv wirken zu lassen. Auch die Leistenschalung an Teilbereichen der Fassade lockert den Gesamteindruck auf. Der Clou: Die großen Glasfronten erlauben die weite Aussicht über die Stadt und die bewaldeten Berge.

Leistenschalung zur Auflockerung - ratgeber bauen

Der Eingangsbereich: klare Linien, reizvolle Farbkontraste.

Wohngesunde und ökologische Holzbauweise

Um ihre hohen Ansprüchen an Ökologie, Wohngesundheit und Qualität zu erfüllen, stand für die Bauherren von Beginn an fest, dass ihr neues Zuhause in ressourcenschonender Holzbauweise errichtet wird. Bei der Auswahl der Holzwerkstoffe fiel die Wahl auf Produkte von KRONOPLY. So bestehen alle Außenwände aus aussteifendem KRONOPLY OSB/3, gedämmt mit dem Holzfaserdämmstoff KRONOPLY flex. Die Decken sind aus geleimten Brettstapeln errichtet. Decken über dem Erdreich wurden zusätzlich mit KRONOPLY flex gedämmt und mit KRONOPLY OSB/3 abgeschlossen. Die Holzwerkstoffe zeichnen sich durch ihre hervorragenden funktionalen Eigenschaften aus. KRONOPLY flex trägt das natureplus-Zertifikat, ein internationales Qualitätszeichen für nachhaltige Bauprodukte bezüglich Gesundheit, Umwelt und Funktion.

Außenwanddämmung - ratgeber bauen

Dämmung der Außenwand mit KRONOPLY flex.

Holzwerkstoffe schützen das Klima

Auch in punkto Klimaschutz erweisen sich Holzwerkstoffe als Vorteil. Für das Haus wurden circa 400 Quadratmeter aussteifende Innen- und Außenwände erstellt. Die gedämmte Fläche beträgt ungefähr 360 Quadratmeter. Hinzu kommen rund weitere 120 Kubikmeter Holz, die für das Gebäude verarbeitet wurden. Diese Menge Holz bindet rund 148 Tonnen Kohlendioxid dauerhaft und trägt somit zur Klimaentlastung bei.

Ebenso umweltschonend – Strom aus der Photovoltaik-Anlage

Zur Deckung des eigenen Strom- und Warmwasserbedarfs wurde auf den Flachdächern des Niedrigenergiehauses eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 5,145 Kilowatt-Peak installiert. Die Heizung wird von einer Luftwärmepumpe gespeist. So versorgen sich die Eigentümer zum Teil selbst aus regenerativen Quellen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Zahlen und Fakten:

Ausführung des Wintergartens:Aluminium GEWE Sparren unterwärts/ Unterbau SCHÜCO AWS 70
3 fach Verglasung UG 0,8 bzw. 0,7, im Dach und Elementbereich
Farbe RAL 7038
Dach mit Satteldachhaube – statisch freitragende Konstruktion
Maße: Breite x Tiefe 8220 x 4550 mm
Statistische Berechnung:GEWE Minden und Dipl. –Bau Ing. Thorsten Stamer
Aufmass/ Maßanfertigung,
Lieferung und Montage:
GEWE Minden
Baubetreuung,
Bauablaufplanung:
des Gesamtprojektes PLENUM GmbH, Dipl. Ing. Allan McHardy
In Koordination für den Wintergarten HATRU Bauges. mbH, Dipl. Ing. Arch. Thomas Fritsch
Auftragsvergabe Wintergarten: April 2013
Fertigstellung:Februar 2014
Grundriss - ratgeber bauen

Grundrisse vom Untergeschoss, der ersten und zweiten Etage.

Detaillierte Informationen zu den Produkten, ihrer Verarbeitung und noch mehr Referenzobjekten in Holzbauweise erhalten Sie auf www.kronoply.com.

O. Rautenberg