Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Rensch-Haus i-tec: schlau & sicher

Der Haushersteller Rensch-Haus bietet seit September 2015 die neue Smart Home-Technologie Rensch-Haus i-tec an. Darüber lässt sich das komplette Haus auch aus der Ferne steuern.

RENSCH-HAUS_i-tec-3-ratgeber bauenRensch-Haus i-tec nennt der Hersteller seine komplett neu entwickelte Smart Home-Technologie, die im Musterhaus Montana mit sämtlichen machbaren Funktionen verbaut ist. Die Besucher können die Möglichkeiten somit vor Ort „live“ ausprobieren. Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz – diese Schlagworte tauchen beim Thema Smart Home immer auf, Rensch-Haus macht hier keine Ausnahme: Heizung und Stromverbrauch lassen sich überwachen und steuern, Anwesenheits- und Brandszenarien können zum Einbruchschutz oder für Notfälle programmiert werden. Und auf Wunsch startet der Tag mit der Lieblingsmusik und Verschattung oder Beleuchtung werden nach Sonnenstand reguliert – die Möglichkeiten sind schier endlos.

RENSCH-HAUS_i-tec-2-ratgeber bauen

Immer offen für Neues
Für den Kunden noch interessanter: Die auf dem enocean-Protokoll basierende Steuerung wurde systemunabhängig und herstellerneutral entwickelt. Somit lässt sich eine Vielzahl an Geräten unterschiedlichster Hersteller einsetzen, weitere Schnittstellen können frei generiert werden. Das mit Funk arbeitende System lässt sich über Smartphone, Tablet und Schalter steuern, letztere können – ohne Kabel oder Batterie – praktisch überall platziert werden. Aber auch kabelbasierte Systeme wie zum Beispiel KNX-fähige Geräte können eingebunden werden. Sogar ein Mix aus beiden Lösungen ist möglich. Der Kunde hat weder Datenpunkt- oder Userbeschränkungen noch Lizenzgebühren zu fürchten, zudem lässt sich die Technik auch unabhängig vom Internet (Datenschutz) betreiben. Und zu guter Letzt kann auch die Bedienoberfläche des nachrüstbaren und modular erweiterbaren Systems den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.

Das Musterhaus Montana können Sie im Bauzentrum Poing bei München erleben.

Bilder: Rensch-Haus

O. Rautenberg