Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

light + building 2016: News aus Frankfurt

Auch dieses Jahr gab es auf der light + building in Frankfurt wieder interessante Neuigkeiten zu sehen. Wir stellen hier ein paar davon im Schnelldurchlauf vor.

l&b16 Marksloejd AB - ratgeber bauen

Nein, ausnahmsweise mal keine Filament-LED, sondern eine klassische Deko-„Glühbirne“ – mit Glühfaden.

Markslöjd aus Schweden, einer der größten Lampen- und Leuchtenhersteller in Nordeuropa, ist in Frankfurt mit einer ganzen Reihe von Retro-Glühbirnen vertreten. Die sind tatsächlich noch mit dem guten alten Glühfaden ausgestattet und geben dementsprechend ein sehr warmes und angenehmes Licht ab. Momentan können diese Lampen noch über Sondergenehmigung als Deko-Artikel verkauft werden, aber auch die wird irgendwann nicht mehr erneuert. Dann werden – neben den normalen Glühbirnen – auch diese wirklich schönen Lampen vom Markt verschwinden.

 

l&b16 Siedle - ratgeber bauen

Sie kennen das: Sie erwarten ein Paket, können es aber nicht annehmen, weil Sie nicht zu Hause sind. Meist finden Sie sich dann an Ihrem freien Tag in der Warteschlange irgendeiner Postfiliale wieder. Siedle hat sich dieses Problems angenommen und eine Lieferbox entwickelt, die sich nicht nur mit einem Schlüssel, sondern auch per Fingerabdruck, Code-Eingabe oder Electronic Key öffnen lässt. Somit ist – bei entsprechender Genehmigung – auch der Zusteller in der Lage, die Lieferbox zu öffnen, um das Paket hineinzulegen. Ob der dann noch immer nur den „Ich habe Sie leider nicht angetroffen“-Zettel in den Briefkasten wirft?

 

l&b16 SGM collage - ratgeber bauen

Rumhängen und Blau machen … oder Grün oder Rot.

SGM Ist eine (seit 2012) dänische Firma, deren Markt in den Bereichen Show- und Architekturlicht anzusiedeln ist – im Portfolio finden sich einige Moving Lights und wasserfeste Leuchten. Ursprünglich für Showrooms, Museen und ähnliche Gelegenheiten konzipiert, findet man aber mit der R-2 eine Leuchte, die sich durchaus auch für Privatanwendungen eignet: Die nur ein Kilogramm schwere Leuchte kann sich dank eines Adapters an fast alle gängigen Schienensysteme der verschiedensten Hersteller anpassen und liefert mittels RGBW-LED-Chip satte Farben und sauberes Weiß. Die Leuchte ist in drei verschiedenen Versionen – mit 1700, 3000 und 3900 Lumen Output – erhältlich, jede Version gibt es mit weißem und schwarzem Gehäuse.

 

l&b16 Solarworld Solarzelle - ratgeber bauen

Die Solarworld BiSun Module sammeln das Tageslicht auch auf der Rückseite ein.

Auch Solarworld ist auf der light + building 2016 vertreten und stellt seine Neuigkeiten und Weiterentwicklungen vor. Der neue, beziehungsweise weiterentwickelte Stromspeicher SunPac Lion beginnt mit einer Speicherleistung von 2 kWh und kann – ganz nach Bedarf und Budget – modular erweitert werden. Für den mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestatteten Speicher gibt der Hersteller 10.000 Ladezyklen an (das entspricht 20 Jahren), bei einer Produktgarantie von 10 Jahren. Ein weiteres Highlight ist das SunModule Bisun, das auf beiden Seiten mit Solarzellen ausgestattet ist: Somit kann der Ertrag um bis zu 25 Prozent gesteigert werden. Das Modul nutzt dazu das Licht, das vom Untergrund, auf dem es montiert ist, zurückgeworfen wird.

 

l&b16 BuschJaeger - ratgeber bauen

So sieht das also aus, wenn man vor einer Türkamera steht! :-)

Busch-Jaeger zeigt viele durchdachte Detaillösungen und natürlich auch das „große Ganze“, die Smart Home Lösungen. Das beginnt bei Steckdosen, welche die Handy-Ladestation schon integriert haben, geht weiter über vernetzte Tür-Video-Systeme und endet noch nicht einmal beim UP-WLAN-Accesspoint-System, das im Keller mit LAN gefüttert wird und in den Zimmern LAN und WLAN liefert.

Fotos: Oliver Rautenberg
O. Rautenberg