Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Kombiniert heizen mit Stückholz & Pellets

Ab April 2016 wird die KWB Classicfire Stückholzheizung durch das nachrüstbare Pelletmodul ganz einfach zur komfortablen Kombiheizung. Der Umstieg lohnt sich gleich doppelt: Derzeit profitieren Heizungssanierer von bis zu 4.200 Euro Basisförderung für den neuen Kombikessel.

Stückholz ist ein regionaler, preisstabiler Brennstoff, der Vorteile für den eigenen Geldbeutel und die Umwelt bietet. Vor allem dann, wenn man selbst Wald besitzt oder sich kostengünstig mit Holz aus der Region versorgen kann. Mit Holz zu heizen, ist langfristig nicht nur günstiger als mit Öl und Gas, sondern auch nachhaltiger und schafft eine größere Sicherheit bei der Versorgung.

KWB Classicfire - ratgeber bauen

Umweltfreundlich heizen und dabei sparen macht gute Laune.

Günstig & komfortabel heizen
Allerdings ist der Betrieb einer Scheitholzheizung zeitintensiver, denn es muss mindestens einmal am Tag Holz nachgelegt werden. Hier kommt das Pelletmodul ins Spiel: Das Besondere am Heizen mit einem modernen Kombikessel ist, dass man die Vorteile eines Stückholzkessels mit dem Komfort einer modernen Pelletheizung kombiniert.
Denn im Gegensatz zu Scheitholzheizungen werden Pelletkessel komplett automatisch mit Brennstoff versorgt. Wird bei der neuen KWB Kombiheizung also einmal kein Stückholz nachgelegt, stellt sich die Wärmeversorgung einfach auf Pelletbetrieb um.

KWB Classicfire 2 - ratgeber bauen

4.200 Euro Basisförderung für Kombikessel
Ein weiterer Pluspunkt vom KWB Classicfire: Die Fördersätze für den Einbau einer modernen Biomasseheizung wurde Anfang 2016 um 20 % angehoben. Damit winken Heizungssanierern bis zu 4.200 Euro Zuschuss für die neue Kombiheizung von KWB. Alles Wissenswerte zur neuen Kombiheizung finden Sie hier.

Classicfire 18+28 C4 KWB - ratgeber bauen

Die KWB Classicfire 18+28 C4 vereint die Vorzüge der Stückholzheizung mit der automatischen Pellet-Nachführung.

Fotos: KWB
O. Rautenberg