Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Heizung regelmäßig warten = Geld sparen

Der Frühling kommt mit großen Schritten, die Heizungen werden nach und nach heruntergefahren – Zeit, die Heizungsanlage überprüfen zu lassen. Die Energieexperten der Verbraucherzentralen empfehlen, jährlich eine Wartung durch einen Fachmann durchführen zu lassen.

Rund 2.000 Betriebsstunden arbeitet eine Heizungsanlage jedes Jahr – weit mehr als ein privat genutzter Pkw. Und natürlich hinterlässt diese hohe Beanspruchung ihre Spuren, selbst bei neueren Anlagen. Was hier hilft und einen fehlerfreien Betrieb sicherstellt, ist die regelmäßige Wartung. Doch was beim eigenen Auto selbstverständlich ist, wird bei der Heizung oft eingespart. Dabei ist auch hier eine regelmäßige Wartung wichtig. Um sich an kalten Tagen auf die Heizung verlassen zu können, sollte diese rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode von einem Fachmann geprüft und gereinigt werden.

IWO_Pressebild_Wartung_Heizung-1_web - ratgeber bauen

Der Fachhandwerker überprüft unter anderem die Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen, reinigt Kessel und Brenner und tauscht bei Bedarf Verschleißteile wie Brennerdüse oder Filter aus.

Verzichtet der Nutzer darauf, muss er mit einem deutlich höheren Brennstoffverbrauch und damit höheren Kosten rechnen. Energieexperten raten zum Abschluss eines Wartungsvertrages. Dieser sollte neben den üblichen Leistungen, wie die Reinigung des Heizkessels und die Kontrolle der Verschleißteile, auch ein detailliertes Wartungsprotokoll beinhalten.

Beratung ist wichtig
Vor Abschluss eines Wartungsvertrages sollten sich Verbraucher grundsätzlich beraten lassen. Die Energieexperten der Verbraucherzentralen verraten, welche Leistungen unbedingt in einen Wartungsvertrag gehören und wie man Preise und Leistungen der Anbieter am besten vergleicht. Aus Sicht der Wirtschaftlichkeit und Schadstoffarmut ist das Reinigen der Heizgaszüge von großer Bedeutung. Verbrennungsrückstände beeinträchtigen die Wärmeabgabe an das Heizwasser. Bei nur einem Millimeter Ruß ist die isolierende Wirkung so stark, dass der Brennstoffverbrauch um bis zu fünf Prozent in die Höhe getrieben werden kann. Häufig ist diese Rückstandsschicht jedoch dicker. Ein schnellerer Verschleiß des Brenners ist die Folge.

IWO-Pressebild_Wartung_Heizung_I_web - ratgeber bauen

Die regelmäßige Wartung sichert den fehlerfreien Betrieb, die Einhaltung der Emissionsvorgaben und spart durch die richtigen Einstellungen bares Geld.

Zur Energieberatung der Verbraucherzentralen
Als Ingenieure und Architekten beraten die Energieberater der Verbraucherzentralen zu allen Themen des privaten Energieverbrauchs. Ratsuchende können auch einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Die nächstgelegene Beratungsstelle finden Sie im Internet unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Verbraucherzentralen beraten unter der Telefonnummer 09001-3 63 74 43
zur Wartung von Heizungsanlagen.

(0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer)

 

Fotos: IWO

 

 

 

O. Rautenberg