Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Mit Eigenleistung zu mehr Wohngemütlichkeit

Anzeige – Die behagliche Wärme einer Fußbodenheizung ist neben der Energieeinsparung sicher das stärkste Argument für diese Heizform. Was viele nicht wissen: Die Montage einer Fußbodenheizung kann man mit ein wenig Anleitung ganz einfach selbst übernehmen. Die Experten von Selfio zeigen Ihnen, wie es geht:

Wie beim ersten Mal Tapezieren oder Fußbodenverlegen braucht man auch bei der Installation einer Fußbodenheizung lediglich eine detaillierte und fachgerechte Anleitung. So können Bauherren und Modernisierer durch Eigenleistung zusätzlich Kosten sparen. Die passende Unterstützung bietet die Website selfio.de: Hier erhalten Bauherren kostenlose Beratung und Hilfestellung bei der Entscheidung für die richtige Fußbodenheizung.

Beispiel Nass-Estrichsysteme
Beim Tackersystem werden die Rohre mittels eines Tackergerätes mit Ankerclips auf der Systemplatte fixiert. Die Aufbauhöhe liegt in der Regel zwischen 7,1 und 9,6 cm (ohne Zusatzdämmung). Das System bietet viel Flexibilität bei der Befestigung der Heizrohre, denn die Abstände der Rohre sind, je nach Wärmebedarf, frei wählbar.

Tackermontage_01_unterdaemmung_einbringen_Copyright-Selfio_ratgeber-bauen

Schritt 1: Vorbereitung Den Untergrund zunächst mit dem Besen reinigen und von Unebenheiten befreien, sodass eine ebene und saubere Fläche entsteht. Anschließend die zusätzliche Unterdämmung zurechtschneiden und in den vorgesehenen Bereichen verlegen.

Die Montage des Noppensystems ist besonders unkompliziert: Mögliche Verlegeabstände sind durch die Noppen vorgegeben, das Rohr wird mit dem Fuß einfach eingedrückt. Somit werden für die Montage keine Spezialwerkzeuge benötigt und Abstände können sauber eingehalten werden. Dämmelement, Folienabdeckung und Rohrhalter bilden bei einer Aufbauhöhe zwischen 5,1 und 9,6 cm eine Einheit. Trockenestrichsysteme und das sehr flache Dünnschichtsystem sind besonders gut für den nachträglichen Einbau in eine bestehende Immobilie geeignet.

Tackermontage_02_randdaemmstreifen_befestigen_Copyright-Selfio_ratgeber-bauen

Schritt 2: Randdämmstreifen Die Randdämmstreifen werden an allen aufsteigenden Bauteilen wie Wänden, Treppen oder Säulen so befestigt, dass diese auf dem Boden aufliegen und die Folienschürze in den Raum zeigt. Zur Befestigung kann ein handelsüblicher Tacker genutzt werden.

Vorteile einer Fußbodenheizung
Mit einer selbst verlegten Fußbodenheizung lassen sich die vielen Vorteile dieser Wärmequelle gleich noch besser genießen. So ist die Optik ein weiterer wichtiger Aspekt: Da eine Fußbodenheizung unsichtbar unter dem Bodenbelag versteckt ist, bietet sie mehr Möglichkeiten für die Wohnraumgestaltung.

Tackermontage_03_tackerplatte_verlegen_Copyright-Selfio_ratgeber-bauen

Schritt 3: Verlegung der Systemplatte Beginnend in einer Ecke des Raums werden die Tackerplatten so verlegt, dass sie bündig mit dem Randdämmstreifen abschließen. Die Systemplatten anschließend gut mit PE-Klebeband verkleben, um die Stabilität und Dichtigkeit zu erhöhen.

Zudem gehört dauerndes Herumfingern am Thermostat aufgrund des Selbstregeleffekts der Vergangenheit an und auch das lästige Abstauben der Heizkörper entfällt. Generell ist die Staubentwicklung bei Fußbodenheizungen durch die geringe Luftzirkulation schwächer, was gut für Allergiker und Asthmatiker ist und ebenfalls zur Wohngemütlichkeit beiträgt.

Tackermontage_04_fussbodenheizungsrohr_verlegen_Copyright-Selfio_ratgeber-bauen

Schritt 4: Verlegung Heizrohr Beginnend am Heizkreisverteiler erfolgt die Heizrohrverlegung gemäß der vorgegebenen Verlegeabstände. Das Heizrohr wird mithilfe eines Tackergerätes mit Ankerclips auf der Systemplatte befestigt.

Besonders praktisch: Einmal fachgerecht installiert muss eine Fußbodenheizung nur selten gewartet werden. Dank des Niedertemperatursystems ist darüber hinaus eine Kombination mit Wärmepumpen und Solarthermie möglich. So senkt man seinen Energieverbrauch und schont die Umwelt.

Tackermontage_05_druckprobe_fussbodenheizung_Copyright Selfio-ratgeber bauen

Schritt 5: Druckprobe Nach Verlegung der Fußbodenheizung die Heizrohre befüllen und entlüften, um die Anlage einer Druck- und Dichtigkeitsprüfung zu unterziehen. Anschließend kann der Estrich eingebracht werden.

Mehr Infos in der Kategorie Fußbodenheizung auf www.selfio.de

 

Fotos: Selfio, Titelbild: Selfio/fotolia/jackfrog.com

O. Rautenberg