Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Echte Hingucker – Möbel aus Beton

Beton ist nur etwas als Baumaterial für Keller und Wände? Weit gefehlt!
Immer mehr Firmen bieten Möbel und Accessoires aus diesem langlebigen Werkstoff – und die sind weder langweilig, noch ungemütlich!

„Beton: Es kommt drauf an, was man draus macht“
Wir alle kennen noch den Slogan, mit dem die betonverarbeitende Wirtschaft seit Jahren warb und wirbt.  Dieser Versuch der Image-Politur war vor einiger auch Zeit nötig, denn nicht wenige Innenstädte wurden in Beton-Wüsten verschandelt. Und was der Fehler von Architekten und Stadtplanern war, wurde dem Werkstoff selbst angelastet.

Flaschenverschluss Zwölf - arrangio - ratgeber bauen

Auch im Bereich der Accessoires hat Beton seinen Platz gefunden – hier als Flaschenverschluss „Zwölf“. Bild: arrangio

Immer mehr Firmen entdecken den Werkstoff für sich

Dass das auch anders geht, wird auch im Interior-Design sichtbar, denn immer mehr Firmen entdecken Beton als wunderbar flexiblen Stoff, aus dem spannende Wohnideen erschaffen werden können.

Licht Betoniu - ratgeber bauen

Auch stylische Lampen lassen sich hervorragend aus Beton herstellen, hier die Modelle „slash lamp grey“, „heavy light large“ und der Lichtwürfel „Meerlicht“, alle von Betoniu. Fotos: Hersteller

Ein Nachteil des Materials ist sein Eigengewicht: Beton ist sehr schwer, größere Möbel oder Tischplatten können sehr schnell eine Gewichtsangabe im dreistelligen Bereich erreichen. Allerdings sind die Designer dabei, immer filigranere Formen auszuprobieren und mit verschiedenen Füllungen zu arbeiten, damit der Beton nicht mehr massiv vergossen werden muss.

Storage cube - Lyon Beton - ratgeber bauen

Ein Regal aus Beton ist definitiv ein Blickfang: Hier Modelle aus der „storage“-Reihe von Lyon Beton. Foto: Hersteller

Viele Vorteile

Der große Vorteil ist die Flexibilität, die Formbarkeit und die Möglichkeit, die Beschaffenheit der Oberfläche als Gestaltungselement zu nutzen: Mal ist sie rau, mal ganz fein und glatt. Letzteres ist natürlich meistens dann der Fall, wenn unsere Haut mit dem Werkstück in Kontakt kommt.

Allerdings muss man auch etwas dafür tun, damit der Look lange Zeit erhalten bleibt: Die Oberfläche muss geschützt werden, andernfalls dring Schmutz in die Poren ein und Flecken bleiben, egal, wie lange man dann noch putzt. Das gilt vor allem für täglich beanspruchte Oberflächen wie bei Arbeitsplatten in der Küche oder bei Esstischen. Solche Oberflächen werden meist synthetisch versiegelt und sind somit weitestgehend resistent gegen Verschmutzungen. Lampen hingegen werden kaum verschmutzt oder beansprucht, hier belässt man es beim natürlichen Material.

Betontisch Chili Jung und Grau - ratgeber bauen

Betontisch „Chili“ von Jung und Grau. Bild: Hersteller

Bei versiegelten oder imprägnierten Flächen sollten Sie allerdings lange Freude am Look dieser besonderen Möbelstücke haben. Fragen Sie am besten den Hersteller nach der besten Art des Schutzes.

Stamtich Hauteville - Lyon Beton - ratgeber bauen

Ein Stuhl aus der Kollektion Stamtich Hauteville von Lyon Beton. Schönes Extra sind die Füße aus Armierungsstahl. Foto: Hersteller

Möbel aus Beton finden Sie unter anderem hier:
arrangio 
betoniu 
bton-betondesign 
Form in Funktion 
Harr Beton Design

Jung und Grau
Lyon Beton
stayconcrete

 

O. Rautenberg