Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Vom Reihenhausbad zum exklusiven Luxus-Spa

Nach dem Konzept von Designer Torsten Müller ist in einem Standard-Reihenhaus bei Heidelberg ein 21 qm großer exklusiver Spa- und Bad-Bereich entstanden. Ebenso wurde das Schlafzimmer auf individuelle Design-Anforderungen als Schlaf-, Ruhe- und Rückzugsort ausgerichtet. Durch den kompletten Umbau der ersten Etage erwuchs aus der einstigen Reihenhaus-Normalität ein außergewöhnliches Ambiente.

„Das 1. OG wurde vollständig neu konzipiert“, so Torsten Müller. „Die Eigentümer wollten nach dem Auszug der Kinder eine nach ihren Vorstellungen konzipierte Wohnlichkeit.“ Im Mittelpunkt des Projekts stand die Verwandlung des Badezimmers zum luxuriösen Spa-Bereich. Auf einem Sockel wurde dazu eine freistehende Mineralgussbadewanne mit integriertem Überlauf und freistehender Edelstahlarmatur installiert. Speziell angefertigte, im Boden eingelassene RGB-LED-Spots beleuchten dabei den Wannenbereich.

Bad mit freistehender Wanne - ratgeber bauen

Die freistehende Wanne mit Regendusche, Glastrennwand und Fernseher.

Edle Ausstattung und eine Wandgestaltung aus dem antiken Italien

Weitere zentrale Elemente sind eine einladende, äußerst großzügige Dusche mit beleuchtetem Regenpanel, eine große Glasabtrennung mit eingelassenen Echt-Gräsern, sowie der Boden und eine Wand aus edlem Branco Dunas Naturstein. Edle Wandbeläge, Armaturen, Handtuchhalter und eine Toilette vervollständigen die Komponenten des luxoriösen Spa-Bereichs.
Bei der Wandgestaltung setzte Torsten Müller auf Marmorino, ein bereits in der Antike gern verwendetes, edles und natürliches Produkt aus feinstem Marmor, gelagertem Sumpfkalk, Leinsamöl und Wachs. In Spachteltechnik aufgetragen, entfaltet er seinen einzigartigen Charakter und Tiefenglanz. Marmorino kann in hohem Maße Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben – ohne Schimmelrisiko und feuchte Stellen.

RGB-LED und ein wasserfestes Audiosystem

Ein bestimmender Faktor des Gesamtprojektes ist das Spiel mit Licht und Farben. Der Designer erzeugte so facettenreiche, stimmungsvolle, individuell anpassbare Atmosphären. Die Szenarien haben Themen wie „Klarheit und Transparenz“, „friedvolle Gelassenheit“ und „meditative Entspannung“.

Verschiedene Lichtstimmungen

Ob neutral, pastell oder knallbunt: alles ist möglich – und Geschmackssache.

Die Steuerung von Licht, Duft, Wärme, Musik und TV wurde eine komplexe Anlage von Mood Room installiert, ergänzt um einen wasserdichten LED-Mediabildschirm aus den USA, wo Medienabrufe in Badezimmern und anderen Nassbereichen sehr viel üblicher sind als hier, und ein wasserdichtes sowie belüftetes Audio/Video-System aus DVD, Radio und Körperschalllautsprecher.

Wunschmusik und „Wasser marsch!“ per App

Wunschprogramme wie »Kerzenstunden«, »Chill Out« oder »Tiefenentspannung« und viele mehr können auch außer Haus via App abgerufen oder per Timer vorprogrammiert werden.

Wannenausblick

Der Blick aus der Wanne – wenn man nicht auf der anderen Seite liegt und Fernsehen schaut.

Eine Befüllung der Wanne mit der gewünschten Wassertemperatur kann so z.B. aus dem Opernhaus initiiert werden. Mit der innovativen Technik werden außer der Illumination die Jalousien, die Heizung, die Wannenbefüllung und der Raumduft mittels ätherischer Öle gesteuert.

Lichtstimmung Schlafzimmer

In Sachen Licht gilt auch im Schlafzimmer: alles ist möglich!

Ein Schlafzimmer in allen Farben

Ebenfalls vollkommen neu inszeniert wurde das großzügige, 31 qm große Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank und behaglichem Lesebereich. Für die effektive Raumausnutzung wurden zahlreiche Einbaulösungen in Maßanfertigung verbaut. Der Raum wurde ebenfalls in das Lichtkonzept mit einbezogen und orientiert sich mit dem Interieur am Thema Geborgenheit und dem Wunsch, sich im Zuhause beschützt zu fühlen.

Saniert wurden darüber hinaus das Treppenhaus und das Gäste-WC. Für die Bodenbeläge der nun exklusiven Räume kam Resine zum Einsatz.

Gästetoilette

Auch die Gästetoilette hat jetzt ein Wohlfühl-Ambiente.

Diese Hightech-Exklusivität hat allerdings auch ihren Preis: Für den kompletten Umbau wurden insgesamt zehn Wochen Bauzeit benötigt, die Rechnung betrug 350.000 Euro.

Mehr von Torsten Müller finden Sie aus seiner Webseite.

O. Rautenberg