Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

DIY: Wie man einen Leuchttisch baut...

Fotograf Jack Watney wollte schon seit Jahren eine Lightbox. Dummerweise lebt er aber in einer kleinen Wohnung, in der für einen normalen, im Handel erhältlichen Leuchttisch einfach kein Platz ist. Also beschloss er, sich selbst einen zu bauen: Und zwar aus dem IKEA Tisch Lack, der in Deutschland schon ab 7,99 Euro zu haben ist.

Und wie Watney den Leuchttisch mit „Lack“ und ein paar bei eBay erstandenen Komponenten in wenigen Stunden gebaut hat, das sehen Sie hier:

Watney begann, indem er sich 2 Scheiben Acrylglas besorgt hat: eine 8mm dicke transparente Scheibe und eine 3mm dicke matte („gefrostete“) Scheibe. Die klare Scheibe hat er kleiner als die gefrostete Scheibe geschnitten.

Leuchttisch Start - ratgeber bauen

Alles am Start, was man braucht: Auch an Bananen (optional) wurde gedacht.

Danach schnitt er eine Öffnung mit den Abmessungen der kleineren, klaren Scheibe in die Tischoberseite. Watney musste die „Stützen“ in die Ecken etwas abtragen, damit die obere Seite der Scheibe plan zur Tischoberfläche lag.

Leuchttisch Ecken - ratgeber bauen

Hier eine der abgetragenen Ecken in Nahaufnahme.

Leuchttisch offen - ratgeber bauen

Einmal mit, einmal ohne Füllung: Der IKEA Tisch Lack mit aufgeschnittener Tischfläche. Im rechten Bild sind die abgetragenen Ecken als Auflagen für die Acrylglasscheibe gut zu erkennen.

Nachdem er das Innere des ausgeräumten Tisches weiß gestrichen hatte, platzierte Watney einen 5 Meter langen, flexiblen LED streifen, den er bei eBay erstanden hatte. Das Kabel verlegte er dabei durch ein in die Unterseite des Tisches gebohrtes Loch.

Leuchttisch LED - ratgeber bauen

Geht doch! Funktionstest bestanden, das Kabel zur Stromversorgung wurde durch ein in den Boden des Tisches gebohrtes Loch verlegt.

Nachdem er überprüft hatte, dass die Beleuchtung funktioniert, schloss Watney den Tisch, indem er erst das klare Acrylglas in die Öffnung legte und dann das matte Acryglas darüber mit 4 Schrauben am Tisch befestigte (Vorbohren nicht vergessen, das Glas splittert leicht!).

Leuchttisch Bohrung - ratgeber bauen

Vor dem Schrauben bitte ausreichend groß Vorbohren – Acrylglas reagiert recht empfindlich auf Spannungen.

Die fertige lightbox ist einerseits perfekt, um Filmstreifen, Dias oder Folien anzusehen und andererseits elegant genug, um als ganz normaler Beistelltisch eine gute Figur zu machen, wenn er nicht für die Fotografie gebraucht wird.

Leuchttisch - ratgeber bauen

Macht auch ohne Dias und nicht angeschaltet eine gute Figur: Der Leuchttisch aus dem IKEA Tisch „Lack“.

Falls Sie eine Kopie dieses Tisches geplant haben und Ihnen diese Erklärung noch nicht ausführlich genug ist: Jack Watney hat ein längeres und detaillierteres Tutorial auf instructables gepostet.

Viel Spaß beim Nachbauen!

P.S.: Selbst wenn man selbst nicht mit Dias o. ä. arbeitet: dreht man die Scheiben um, nutzt also unten die matte und oben die klare Scheibe, so kann man dazwischen eine oder mehrere Folien mit den eigenen Lieblingsmotiven unterbringen. Diese kann man von den eigenen Dateien auch in dieser Größe für relativ wenig Geld anfertigen lassen.

Leuchttisch Lack - ratgeber bauen

Elegant und praktisch: Der Leuchttisch des Fotografen Jack Watney.

Eine tolle Idee, mit der man mit wenig Aufwand und finanziellen Mitteln aus etwas Gewöhnlichem etwas Besonderes macht. Und es gibt den Tisch ja auch in anderen Farben…

(via Instructables via Lifehacker via petapixel)

Image credits: Photographs by Jack Watney/Instructables
O. Rautenberg