Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Türenwechsel leicht gemacht

Es gibt viele gute Gründe für einen Türenwechsel: Schlechtes Schließverhalten, unschöne Kratzer, Abplatzungen und andere Gebrauchsspuren. Manchmal ist es aber auch schlicht die Lust auf Veränderung, denn eine neue Innentür kann die Wirkung der eigenen Räume erheblich verbessern. Und dennoch wird das Thema Türenwechsel bei der Renovierung der eigenen vier Wände häufig gescheut. Vor allem die Angst vor hohen Kosten und viel Schmutz sind gängige Vorurteile.

Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich ein Türenwechsel schnell und einfach vom Profi aber auch in der Do-it-Yourself-Variante durchführen. Nachfolgend finden Sie eine praktische Step-by-Step-Anleitung, wie Sie den Türenwechsel in Ihren vier Wänden in Eigenregie durchführen können.

Sie benötigen dafür: Zollstock, Schraubendreher, Hammer und Gummihammer, Inbusschlüssel, Wasserwaage, Cuttermesser, Holzkeile, Montageschaum,Holzleim, 6 Türzargenzwingen, Sperrholzplättchen und eine Handsäge.

Türenwechsel : Werkzeug - ratgeber bauen

Türenwechsel: das Werkzeug

Der Ausbau
Zuerst wird das alte Türblatt aus den Bändern gehoben. Damit bei dem Ausbau der Zarge keine Schäden entstehen, trennen Sie mit einem Cuttermesser alle Verbindungen zur Tapete und möglichen Silikonfugen. Im nächsten Schritt nehmen Sie die Zierbekleidung ab und trennen die Zarge mit Hilfe einer Handsäge  vorsichtig vom Bauschaum. Anschließend können Sie die Türzarge problemlos herausheben.

Tür ausbauen

Der Ausbau.

Nun kommen Sie zum Einbau der neuen Tür:

1. Zarge zusammenbauen

Türenwechsel Step 1

Türenwechsel Step 1

Im ersten Schritt wird die Zarge nach der dazugehörigen Anleitung zusammengebaut. Als Arbeitsunterlage eignet sich zunächst ein großer Tisch, alternativ können Sie auch eine Holzplatte auf zwei Böcke legen. Um Kratzer und Beschädigungen zu vermeiden, sollte die Arbeitsunterlage sauber oder mit Vlies belegt sein. 

Profitipp 1: Mit einer Feile können Sie scharfe Kanten an den Ecken entfernen.
Profitipp 2: Bei der Montage der Türbänder können Sie jeweils einen Zollstock als Abstandhalter zwischen Zarge und Türband legen. So stellen Sie sicher, dass die Türbänder optimal zueinander ausgerichtet sind und das Türblatt beim Öffnen nicht klemmt oder auf dem Boden schleift.

2. Zarge einsetzen und fixieren

Türenwechsel Step 2

Türenwechsel Step 2

Nun muss die Türzarge in die Maueröffnung eingesetzt werden. Dabei wird die Türzarge an den oberen und unteren Eckpunkten sowie in der Mitte mit Türzwingen fixiert.

Achten Sie darauf, dass bei Fliesen, Laminat oder ähnlichen Untergründen ein Abstand von 2 bis 3 mm zwischen Boden und Zarge eingehalten wird. Legen Sie hierfür hohe Holzplättchen unter die Türzarge.

3. Zarge ausrichten

Türenwechsel Step 3

Türenwechsel Step 3

Richten Sie nun die Zarge lotrecht aus. Mit Hilfe einer Wasserwaage können Abweichungen erfasst und gegebenenfalls durch Unterleger korrigiert werden.

Profitipp: Richten Sie die Wasserwage immer an den Türbändern aus.

4. Ausmessen und Tür einsetzen

Türenwechsel Step 4

Türenwechsel Step 4

Bestimmen Sie im nächsten Schritt mit dem Zollstock millimetergenau die lichte Weite oben, in der Mitte und unten.

Wenn alles stimmt, kann die Innentür eingehängt  werden. Überprüfen Sie, ob sie sich ohne zu klemmen öffnen und schließen lässt. Ist dies der Fall, können Sie die Tür wieder aushängen und den Montageschaum anbringen.

Profitipp: Bei flüssigem Bauschaum können Sie kleine „Auffangrinnen“ aus Karton falten und auf die Zwingen legen.

5. Montageschaum auftragen

Türenwechsel Step 5

Türenwechsel Step 5

Befüllen Sie nun die Zwischenräume zwischen der Zarge und der Wand punktuell mit Montageschaum. Arbeiten Sie sich hier am Besten von oben nach unten durch.
Bereits nach circa 20 Minuten können Überstände mit dem Messer entfernt werden, nach vollständiger Aushärtung des Schaums dürfen Sie die Türspreizen entfernen. Die Wartezeit können Sie nutzen, um die Zierbekleidung zusammenzubauen:

6. Zierverkleidung zusammenbauen

Türenwechsel Step 6

Türenwechsel Step 6

Nach dem Aushärten des Schaums wird die Zierbekleidung der Zarge montiert und die Innentür eingehängt. Und fertig ist der Türenwechsel!

Türenwechsel abgeschlossen

Das Ergebnis des Türenwechsels kann sich sehen lassen!

Zusätzlich bietet die Initiative „Türen wechseln jetzt!“ viele nützliche Tipps unter www.tuerenwechsel.de

 

A. Winterhoff