Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Schöne Dinge im Leben sicher genießen

Kaum ist man aus dem Haus, kommen die Zweifel: „Habe ich den Herd ausgemacht? Ist das Wasser abgedreht?“ Jeder hat sich diese Fragen schon einmal gestellt oder kennt sogar jemanden, der dies jedes Mal tut, sobald sich die Haustür schließt. Also besser nochmals nachsehen oder einfach hoffen?

Natürlich war der Herd in der Regel ausgeschaltet. Aber wie die Statistik zeigt, gibt es leider auch jede Menge Ausnahmen dieser Regel: Mit rund 125.000 Schadensfällen pro Jahr ist der Herd die Brandursache Nummer eins in deutschen Haushalten. Dabei entsteht die Mehrheit dieser Brände nicht – wie man vermuten könnte – beim Kochen, sondern durch versehentlich eingeschaltete oder angelassene Geräte. Grund genug für den Elektrotechnik Spezialisten Hager, den Herdwächter auf den Markt zu bringen.

SAFERA-Airis-installati#723[2]-Hager-herdwaechter---ratgeber-bauen

Der Herdwächter passt auf, wenn Sie einmal unachtsam sind.

Nur nichts anbrennen lassen!
Tobende Kinder, ein Telefonat mit einem Freund oder die Lieblingsserie im Fernseher – von den schönen Dingen im Leben lassen wir uns schnell und gerne vereinnahmen. Dass diese Ablenkung aber auch genauso rasch gefährlich werden kann, wenn der Herd nach dem Kochen eingeschaltet bleibt und der Topflappen durch Unachtsamkeit auf den Herdplatten abgelegt wird, merken wir erst, wenn die Küche voller Rauch steht: ein Schreckensszenario, dass der neue Brandwächter von Hager von vornherein verhindert: Er passt auf, wenn wir es nicht tun!

Bild_01-Kueche_Hager_Herdwaechter-ratgeber-bauenBrandgefahr erkannt und direkt gebannt
Möglich wir dies durch eine intelligente Technik, bestehend aus einem Herdsensor und einer Steuereinheit. Der batteriebetriebene Sensor wird über dem Herd an der Wand oder am Dunstabzug befestigt. Aus seiner Position heraus beobachtet er den Herd: Er misst Zeit und Wärme, registriert die Kochbewegungen und gleicht diese Daten laufend ab. Durch seine Intelligenz kann er normale Kochsituationen von gefährlichen Situationen unterscheiden. Erkennt der Herdwächter einen kritischen Zustand, meldet er dies durch einen akustischen Vor-Alarm. Wird dieser nicht innerhalb von 15 Sekunden ausgeschaltet, weil man sich gar nicht mehr in der Wohnung aufhält oder gerade unter der Dusche steht, unterbricht die Steuereinheit die Stromzufuhr des Herds: Der kühlt daraufhin ab und wir und unsere Lieben sind wieder in Sicherheit.

SAFERA-Airis-colors-Nor#722[2]-Hager-Herdwaechter---ratgeber-bauen

Wer sagt denn, dass Sicherheit immer nur in Grau daherkommt?

Wasserschäden vorbeugen
Nicht so gefährlich, aber ebenso ärgerlich wie ein Brand ist ein Wasserschaden – nicht nur für uns selbst, in Mehrfamilienhäusern natürlich auch für die Nachbarn. Ist das Wasser einmal die komplette Hauswand heruntergeflossen, werden die betroffenen Wohnräume über Wochen unbewohnbar. Deshalb hat Hager noch einen Schritt weitergedacht und die Steuereinheit des Herdwächters um ein Feature erweitert, das Wasserschäden vorbeugt. Einfach über einen zweiten Eingang angeschlossen, können bis zu vier Sensoren an Stellen platziert werden, an denen Wasserschäden möglicherweise auftreten, wie zum Beispiel unter der Spüle oder im Bereich von Spül- oder Waschmaschine. Sobald Feuchtigkeit auftritt, schlägt der Herdwächter Alarm.

Herd_IMG_0424_300dpi_RG#735[1]-Hager-herdwaechter---ratgeber-bauen

Der Herdwächter unterstützt Sie, wenn Sie oder Ihre Gedanken gerade nicht am Herd sind.

Immer auf der sicheren Seite
Der Brandwächter eignet sich für alle klassischen Elektro- und Induktionsherde und lässt sich optisch der Küche anpassen. Man kann zwischen zehn verschiedenen Farben wählen oder die Oberfläche frei gestalten. Bei Bedarf kann der Herdwächter auch in ein Haussteuerungssystem von Hager eingebunden werden. Auf diese Weise erhält man die Gefahrenmeldung direkt auf das Display seines Smartphones oder Tablets und ist auch aus der Ferne auf der sicheren Seite. So kann man die Kinder auch einmal beruhigt allein zu Hause lassen oder den Großeltern ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Mehr zum innovativen Brandwächter unter www.das-intelligente-zuhause.de

Fotos: Hager Vertriebsgesellschaft
O. Rautenberg