Media | Newsletter | Kontakt | Impressum

ratgeberbauen kostenlos als PDF

Sind Sie an den neusten Nachrichten, Trends und gesetzlichen Änderungen aus dem Bauen- und Wohnen-Umfeld interessiert? Dann melden Sie sich an und verpassen Sie keine Ausgabe und keine News mehr.
  • Brandaktuelle News und
    Informationen
  • Praktische Hilfe in der Entscheidungs-
    bzw. Orientierungsphase
  • Immer die aktuelle ratgeberbauen
    kostenlos vor Erscheinungstermin
1 E-Mail-Adresse eintragen.
2 Newsletter-Registrierung bestätigen.
3 Newsletter + Ausgabe von „ratgeberbauen“ erhalten.
Datenschutz-Hinweis

Viel Transparenz für die Nähe zur Natur

Die Bewohner dieses Neubaus träumten von einem Tageslicht durchfluteten Zuhause mit reichlich Raum für Sport und Entspannung, sowie viel Platz zum Spielen und Toben für die Enkelkinder. Architekt Wolfgang Herich ließ diesen Traum Wirklichkeit werden.

Terrasse- ratgeber bauen

Viel Glas, viel Licht – der Glasanbau mit Terrasse.

Am Rande eines Dorfes im südlichen Landkreis von Osnabrück liegt auf einer Anhöhe ein neues Wohnhaus mit Schwimmhalle. Auf 575 Quadratmetern wohnt hier ein Ehepaar, dessen drei erwachsene Kinder bereits viele Jahre aus dem Haus sind und inzwischen selbst Kinder haben. Die beiden Auftraggeber wünschten sich ein helles Heim mit jeder Menge Platz zur Entspannung und Raum zum Spielen für ihre Enkelkinder. Die reizvolle Lage am Südhang, umgeben von Wald und Feldern und mit Blick zur Dorfkirche, bestimmte Ausrichtung und Grundriss des Gebäudes.

Bad en Suite - ratgeber bauen

Hell und luftig, mit extra Aussicht aus der Badewanne – Das Bad en Suite im Obergeschoss.

Platz satt

Architekt Wolfgang Herich entwarf zwei langgestreckte, parallele Baukörper, die über eine schmale Glashalle miteinander verbunden sind. Der südliche Gebäudeteil ist zwei-geschossig. Er nimmt im Erdgeschoss die ineinander übergehenden Bereiche Kochen, Essen und Wohnen auf. Im Obergeschoss befinden sich die privaten Räume: das Schlaf-zimmer mit Ankleide und Bad en suite, ein Gästezimmer sowie ein Büro. An der schmalen Westseite schließt eine großzügige Terrasse an, über die ein Sonnensegel gespannt ist. Die Westfassade ist über die gesamte Höhe verglast, während die Ost- und Südseite als klassische Lochfassaden gezielte Ausblicke in die Umgebung freigeben.

Der nördliche Gebäudeteil ist eingeschossig und, da deutlich länger als der zwei-geschossige Wohntrakt, teilweise ebenfalls nach Süden ausgerichtet. Er beherbergt Hobby- und Nebenräume, ein begrüntes Atrium sowie eine Schwimmhalle und eine Sauna mit Dusch- und Ruhezone. Große Verglasungen öffnen die Schwimmhalle im Süden und Westen zu einem prächtigen Garten, der sich um das ganze Haus zieht.

Atrium mit viel Tageslicht - ratgeber bauen

Tageslicht satt auch im Atrium.

Das rundum verglaste Atrium ist nach oben offen. So fällt viel Tageslicht in den zentralen Gebäudebereich, gleichzeitig bringen Pflanzen ein Stück Natur in das Hausinnere.

Zwischen den beiden Haupttrakten liegt ein dritter, transparenter Baukörper. Er dient als großzügige Eingangshalle sowie Verbindung und Verteiler in horizontaler wie vertikaler Richtung. Die Halle bildet das Zentrum des Hauses. Sie hat sich zum Lieblingsplatz der Enkelkinder entwickelt: Hier wird gespielt und getobt – mittendrin zwischen den Erwachsenen.

Noch drinnen oder schon draußen? Fließende Übergänge zu den Außenbereichen

Die großen Verglasungen verknüpfen das Haus eng mit der Umgebung. Raumhohe Schiebefenster verschwinden auf Knopfdruck in den Außenwänden, Glas-Faltwände vom Typ SL 80 des Herstellers Solarlux schaffen fließende Übergänge zwischen Innen- und Außenraum. An der Westfassade lässt sich eine solche Verglasung über die gesamte Wohnzimmerbreite auffalten. Ihre Flügel öffnen sich nach außen zur Terrasse hin und werden platzsparend seitlich geparkt. Die Profile sind so schlank, dass auch im geschlossenen Zustand eine fast nahtlose visuelle Verbindung zum Garten und den angrenzenden Feldern bestehen bleibt.

Große Öffnungen nach draußen - ratgeber bauen

Große Öffnungen lassen die Grenzen zwischen draußen und drinnen verschwimmen.

Ganz besonders bot sich die Verwendung von Glas-Faltwänden beim Schwimmbad an. Im Handumdrehen verwandeln hier drei nach innen öffnende, faltbare Verglasungen das Innen- in ein Außenbecken. Die Bewohner sind begeistert: Bei einer leichten Brise und dem Duft von frisch gemähten Feldern lässt es sich beim Schwimmen gleich doppelt gut entspannen.

Weitere Produktinformationen erhalten Sie auf der Webseite von Solarlux.

Fotos: © Heiner Orth, SOLARLUX

 

O. Rautenberg